Hula-Hoo

Ein Spiel von Jacques Zeimet

Nominiert in der Testsaison 2021

Hula-Hoo...und raus bist du!

Ein freches Kartenspiel für Hoch- und Tiefstapler

Die Geschichte

Gerade finden die Hula-Hoop-Meisterschaften statt. Ganz unterschiedliche Tiere lassen die Reifen tanzen. Sie steigen nach oben und sinken nach unten. Manchmal kann man wieder in der Mitte beginnen. Wem er jedoch wegfliegt oder herunterfällt, scheidet erst einmal für eine Runde aus. Wer die Reifen am geschicktesten dreht, wird strahlende*r Sieger*in!

Zum Spiel

Jeder bekommt 10 Karten, 5 verdeckt auf die Hand und 5, die er sofort offen vor sich auf den Tisch legt. Reihum legt jeder eine Karte auf den Abwurfstapel – dabei muss man „höher“ oder „tiefer“ rufen. Der*die linke Nachbar*in muss jetzt eine höhere oder tiefere Karte ablegen. Legt also der*die Aktive eine 8 und ruft "höher", muss der*die linke Nachbar*in eine 9 oder höhere Zahl abwerfen – und wieder „höher“ oder „tiefer“ rufen.

Es darf auch gedoppelt werden, also der gleiche Kartenwert abgeworfen werden. In diesem Fall muss der*die Spieler*in eine Karte vom Nachziehstapel nehmen.

Wer als Erste*r alle eigenen Karten los hat – oder als Letzte*r übrig bleibt –, gewinnt den Durchgang nach Punkten (alle Karten vom Abwurfstapel). Wer als Erste*r 77 Punkte erreicht, gewinnt das ganze Spiel!

Die richtige Taktik und ein echtes Pokerface hilft zum Sieg!

Details

Verlag:Drei Hasen in der Abendsonne
Grafik:Melanie Garanin
Altersgruppe:10-15 Jahre
Alter:Ab 8 Jahren
Spieler*innen:2-6 Personen
Dauer:15 Minuten
Genre:Kartenspiel