Schildkrötenrennen

Ein Spiel von Reiner Knizia

Nominiert in der Testsaison 2005

Wer mampft als Erster den Salat?

Schildkröten haben es nicht immer eilig, aber auch sie veranstalten ab und zu ein Wettrennen, um an die saftigsten Salate am anderen Ende der Wiese zu kommen. Doch weil Schildkröten nicht sehr ausdauernd sind, ruhen sie sich unterwegs gerne mal auf dem Rücken der anderen Schildkröten aus und lassen sich ein bisschen tragen.

Jedem Spieler wird per Schildkrötenkarte eine Farbe zugeteilt, außerdem erhält jeder fünf Spielkarten. Diese gibt es in den verschiedenen Farben (plus allgemeingültiger Regenbogenkarte) mit verschiedenen Symbolen, die das Tempo vorgeben. Z.B. ++ 2 Felder vorwärts, - 1 Feld zurück. Wer an der Reihe ist, spielt eine Karte aus und zieht die Schildkröte der entsprechenden Farbe auf dem Spielplan. Wird eine Schildkröte auf ein Feld gezogen, auf dem sich bereits eine oder mehrere andere Schildkröten befinden, wird diese auf die anderen gestapelt. Zieht der Spieler eine Schildkröte, auf der andere sitzen, werden diese mitbewegt.

Das Rennen endet, wenn die erste Schildkröte das letzte Feld im Salatbeet erreicht hat. Dann deckt jeder seine Schildkrötenkarte auf und zeigt seine Spielfarbe. Kommen mehere Schildkröten gleichzeitig ins Ziel, siegt diejenige, die die anderen getragen hat, also unten steht. Eine Spielvariante für jüngere Spieler erlaubt es, auch mit offenen Farben zu spielen.

Details

Verlag:Winning Moves Deutschland GmbH
Grafiker:Unbekannt
Altersgruppe:Altersgruppe 6-10 Jahre
Alter:Ab 5 Jahren
Spieler:2-5 Personen
Dauer:30 Minuten
Genre:Glücksspiel / Würfelspiel, Strategiespiel / Taktikspiel
Preis:14.00€