Woodlands

Nominiert in der Testsaison 2018/19

Wenn Rotkäppchen möglichst viele Erdbeeren naschen will und Robin Hood den gefräßigen Wolf fürchten muss, dann ist das zugegeben eine leichte Neuinterpretation der bekannten Geschichten. Aber genauso trägt es sich in \"Woodlands\" zu. Die Spieler müssen in diesem schnellen Legespiel in den Geschichten Aufgaben erfüllen, die von Kapitel zu Kapitel kniffliger werden. Diese liegen als drei mal drei Felder als Folie in der Mitte, bei Rotkäppchen zum Beispiel mit Erdbeeren und einem Wegweiser. Jeder Spieler versucht nun, seine Wegkarten auf seiner Spieletafel so zu legen, dass Rotkäppchen möglichst viele der süßen Früchte und den Wegweiser zu Großmutters Haus erreicht. Nicht so einfach, denn die Wegkarten zeigen Wege und Wald. Rotkäppchen kann aber nur Wege beschreiten. Zudem bauen die Spieler unter Zeitdruck und die Mitspieler können einem das Bauen erschweren. Am Ende gewinnt der Spieler mit den meisten Punkten.

Neben Rotläppchen enthält Woodlands drei weitere Geschichten mit unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen: Robin Hood, die Artus-Sage und Dracula. Für zusätzliche Abwechslung sorgen die vielen Spielevarianten, z.B., die sich mit allen Geschichten kombinieren lassen.

 

Details

Verlag:Ravensburger Spieleverlag GmbH
Grafiker:Unbekannt
Altersgruppe:Altersgruppe 10-15 Jahre
Alter:Ab 10 Jahren
Spieler:2-4 Personen
Dauer:0 Minuten
Genre:Strategiespiel / Taktikspiel
Preis:37.00€

Ranking

Spielspaß:Verpackung:Spielmaterial:Spielanleitung:Wiederspielwert:Schwierigkeit:Spieldauer:Empfehlenswert:Spielidee: