Miau!

Ein Spiel von Kai Haferkamp

Testsaison 2013

Jeder bekommt zu Beginn eine Mäusefamilie mit 4 Mitgliedern. Nun wird reihum im Uhrzeigersinn gespielt: Wer am Zug ist, wirft zwei Würfel. Brot, Wurst, Käse – der erste Würfel bestimmt, nach welchem Leckerbissen alle Spieler suchen müssen. Der zweite Würfel zeigt entweder Katze Kora – wach oder schlafend – oder den Hund. Schläft Kora, können die Mäuse gefahrlos nach der angezeigten Köstlichkeit suchen. Findet jemand ein passendes Plättchen, dann darf er mit der Hand darauf klatschen – je schneller, desto besser! Ist er erfolgreich, darf er seine Spielfigur ein Feld in Richtung Vorratskammer ziehen. Wenn Kora wach ist, geht sie auf Mäusejagd! Klatscht ein Spieler dann nicht schnell genug auf eines der ausliegenden Mauselöcher, wird eine seiner Mäuse erwischt. Sobald alle vier gefangen wurden, scheidet er aus dem Spiel aus. Nur wenn der Hund gewürfelt wird, können die Mäuse wieder aus Koras Klauen befreit werden, indem anstelle eines Leckerbissens die Katze selbst gejagt wird.

Gewonnen hat, wer zuerst zehn Leckerbissen findet und so die Vorratskammer erreicht, oder wer als letzter Spieler übrig bleibt.

Details

Verlag:HUCH! & friends (Hutter Trade GmbH + Co KG)
Grafiker:Unbekannt
Altersgruppe:6-10 Jahre
Alter:Ab 5 Jahren
Spieler:2-4 Personen
Dauer:15 Minuten
Genre:Glücksspiel / Würfelspiel